Sonntag, 20. März 2011

Tag 4 und wie erklärt man Glück?

Heute ist alles gut.
An den vergangenen Tagen hattte es an der Hand fürchterlich gejuckt. Mit Essigumschlägen konnte ich es aushalten- was übrigens auch bei jeglichen Stichen von den kleinen Biestern (Mücken, Bremsen) sehr zu empfehlen ist.
Der Schmerz im Gelenk weicht nur langsam- aber nun brauche ich Geduld.
Wofür ich keine Geduld aufbringen konnte, war die Situation mit meinem Filztisch. Die Kosten diesen bauen zu lassen waren zu hoch. Also doch wieder selber machen.



Gesagt getan. Säge, Schrauber in verschiedenen Ausführungen, Bohrer- kurze, lange, dicke, dünne, Schrauben und einen Zollstock. Meine Filzwerkstatt verwandelte sich kurzer Hand in eine Schreinerei. 2 Tage habe ich gebraucht und da steht er- mein neuer, großer, stabiler Filztisch.
Aber Glück ist auch noch was anderes- die Luft riecht nach Frühling, die Vögel wecken mich am Morgen mit ihrem zarten und doch intensiven Gezwitscher, mein Mann ist stolz wie Bolle, in Japan ist der Kampf um den super GAU noch nicht verloren und und und.
Allen lieben Lesern wünsche ich einen schönen sonnigen Sonntag!

Kommentare:

  1. Sehr schön - wie groß ist dein Tisch? Ich möchte mir auch einen Tisch bauen.
    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gwen,
    der Tisch ist 2 m x 1,25 m. Größer passt leider nicht in mein Zimmer. Aber die Breite ist recht angenehm. Viel Erfolg beim Bauen.

    AntwortenLöschen
  3. Selbst ist die Filzerin (stefan)!
    Na dann viel Spaß beim Anfilzen, das gibt ja sicher ein Kleidungsstück, oder? ;))
    Ich mache mich heute an die Abschlußarbeit, hab ic eine Lust!!!
    verfilztes Grüßchen,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  4. ...oder wie der bayer/in sagt:"o`gfuizt is!"
    ich bin der bewunderung voll
    liebste grüsse, delia

    AntwortenLöschen