Samstag, 18. September 2010

Färberezepte

Gibt es etwas schöneres als Wolle färben?
Nein!  Und wenn mich jemand vor 3 Monaten gefragt hätte, dann wäre ich wohl noch vom Gegenteil überzeugt gewesen.
Auf den Bildern seht Ihr Wolle, welche ich in den letzten 3 Tagen gefärbt habe.

Ich färbe im Weck- Einkochtopf, das ist praktisch und man hat die Temperatur immer unter Kontrolle.

Bei dieser Mischung habe ich jeweils 1 g schwarz, braun, pink und gelb separat aufgelöst und auf die Wolle gegossen. Ist richtig schön- vor allem abwechslungsreich und spannend geworden. So gefällt mir färben im Moment besonders gut. Man erhält auch einen lebendigen Filz, ohne noch viel Schnick Schnack einfilzen zu müssen, aber kann.



Hier nun eine Ton- in Tonfärbung. Die Wolle sieht brauner aus als auf dem Bild. Ich habe alles in einem Glas aufgelöst und dann wieder auf die Wolle gegossen. Verwendet habe ich 3 g braun und o,5 g pink. Diese Wolle ist viel ruhiger, schon fast gediegen. Ich stelle mir schon Oberteile damit vor.



Im Wasser war noch Farbe drin und mit 3 g schwarz, 2 g  braun und 2 g rot kam ich zu diesem wunderschönen kräftigen lila. Auch damit werde ich Oberteile filzen - die will ich bis zum Weihnachtsgeschäft fertig haben.



Bei dieser Wolle habe ich 3 g schwarz, 2 g blau, 2 g pink und 1 g gelb augelöst und in den Topf gegeben.
Rätsel Nummer 1 dabei ist die starke Blaufärbung der Seide! Diese habe ich erst in den letzten 2 Stunden mit hineingetan und wundere mich, das sie ganz anders gefärbt ist als die Wolle.


Rätsel 2 gibt mir dieses Bild auf. Die Wolle habe ich gerade aus dem Topf geholt und bin erschrocken über das Ergebnis. Habe ich doch ein dunkles grün erwartet! War es zu wenig Farbpulver? 3 g  gelb und 1 g schwarz und dabei war im Topf noch Restfarbe vom Vortag. Oder was kann es sonst sein? Und wenn Ihr einen Blick in den Topf werft, da ist noch so`ne dunkle Brühe drin!???

Kommentare:

  1. Aber die letzte Farbe ist toll!!!! Und ob es zu wenig farbpulver war hängt ja auch von der Wollmenge ab!? Mein Wasser sieht nach einigen Färbegängen auch so aus, dann tausche ich es aus.
    Ich hätte ja lieber das Rezept von deiner dunklen senfgrünen Wolle der Salzstangengläser, *räusper*
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  2. also....,
    gestern war mal wieder so ein schrecklicher tag, der so alle 4,87 monate passiert.
    selbst nicht ganz gesund, kind bein gebrochen, anderes kind kindergartenphobie, nächstes kind vorpubertät, aufträge, die brennen, hausarbeit, die schon vermodert, autoschlüssel verloren....du weißt, was ich meine...
    währenddessen habe ich wolle gefärbt, immerhin 300g 16 mic, und es wurde die schrecklichste farbe, die ich je gesehen habe: blau- dunkelgrün (ca. 25%) und quietschrosa-haut-orange (ca. 75%) - sag mir lieber, was ICH jetzt tun soll - bitte um vorschläge zur überfärbung, diese wolle bereitet mir echten würgereiz - deine finde ich dezent-harmonisch.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Frauke und Delia,
    ja danke für Eure aufmunternden Worte. Wasser ist entsorgt und heute will ich "rot" sehen!
    Das Rezept senfgrün: 500 g! Wolle, Start mit 1,1 g gelb + 0,5 g schwarz, nach 3 h 0,6 g gelb, bei 60`C 2,0 g gelb + 0,4 g schwarz!!! Alles klar?
    So habe ich halt angefangen, mir war nicht klar, wie viel Farbe man denn so braucht. Sag Bescheid wenn`s funktioniert hat.
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. was soll ich jetzt mit diesem farbabfall machen - bitte wirklich um einen spruch!

    AntwortenLöschen
  5. Vorschlag: Wirf alles noch einmal in den Topf und setze Dir 2- 3 Gläser verschiedene Farbe an. Schwarz ist immer gut, pink und türkis vielleicht noch. Und dann würde ich in verschiedene Ecken die Farbe eingiesen. Aber ich bin mir nicht sicher wie es wird.

    AntwortenLöschen