Dienstag, 21. Juni 2011

Experimentiertag

Heute hatte ich Besuch von meiner lieben Filzfreundin Frauke. Sie hatte die wundervolle Idee gemeinsam neue Dinge auszuprobieren.
So zum Beispiel kleine runde Bommel aus einem Armband wachsen zu lassen. Eigentlich ganz einfach.


Und ich wollte gern Etamine de Laine einfilzen, verfilzen, ach überhaupt mal filzen. Meine bisherigen Versuche, es waren ganze zwei, waren nicht von Erfolg gekrönt. Aber heute hat es geklappt. Ich bin wirklich erstaunt. Der Stoff braucht viel Seife und Geduld, und plötzlich zieht er sich zusammen.



 Wir haben vor dem Filzen kleine Kugeln, Glassteine in den Etamine gebunden.


Kommentare:

  1. bin total begeistert, besonders von dem Armband.Auch der Schal sieht durch die eingebundenen Glasperlen sehr edel aus. Ich werd jetzt auch mal filzen gehen.
    LG Mira

    AntwortenLöschen
  2. hallo anja!
    als susanne da war haben wir etamin-stulpen gefilzt - allerdings ohne bobbels.
    ich freue mich auf dich!
    delia

    AntwortenLöschen