Sonntag, 10. Juli 2011

Eine Jacke

Aufräumen ist angesagt!
Auch in meinem Seidenstoffschrank soll mal wieder mehr Ordnung rein und deshalb verarbeite ich zur Zeit viele Reststücke. Mit der Option, wenn`s nicht aussieht, dann kann ich ja noch einmal im Verfilzten Zustand färben.



So habe ich also als neuestes Modell diese Jacke gestern fertig gestellt. Sie hat einen gerüschten Schlauchkragen, entstanden ist dieser für meine Abschlussarbeit der Filzschule, welcher wie ein Schal am Kleidungsstück liegt. Schön kuschelig!


Und ich wäre, glaube ich, keine echte Filzerin, wenn dieses Teil nicht gleich ausprobiert wird! Also noch recht feucht zu Hause eine Stunde getragen, damit es trocken wird. Schnell die Heftfäden entfernt und sogleich zur Grillparty, weil ja draußen, angezogen. Man sieht deutlich die Falten am Arm! Und der Kragen hat etwas gelitten, den muss ich noch mal feucht machen und knautschen, dann bleiben die Falten, die ja gewollt sind, besser drin. Hoffentlich darf ich das überhaupt zeigen, die Abschlussausstellung in Oberrot am 16. und 17.07. ist doch erst in einer Woche! Sollte bis dahin nicht alles top secret sein? Und ich war froh über dieses Kleidungsstück, hat es mich doch bei 18° gut warm gehalten.
Also, zur weißen Hose sieht sie besonders gut aus!

Kommentare:

  1. Oh ist die schön -so harmonisch gefärbte "Reststücke" hätte ich auch gerne ;)
    Bis bald
    Susanne

    AntwortenLöschen